Therapie

Naturheilkundliche Therapie erhebt den Anspruch möglichst ohne Nebenwirkungen und dennoch effektiv Krankheiten zu heilen.

Im Rahmen eines Beratungsgesprächs wird gemeinsam mit dem Patienten eine sinnvolle und individuelle Therapie besprochen und festgelegt.

Homöopathie

Text in Arbeit


Phytotherapie

Von der Erfahrungsheilkunde zur modernen Phytotherapie:

Durch bedeutende pharmazeutische Entwicklungen im Naturstoff- und Herbal Medizin Bereich findet die traditionelle Heilpflanzentherapie immer mehr wissenschaftliche Bestätigung.

Heilpflanzen wurden bereits für die offiziellen Leitlinien der ärztlichen Behandlung, z. B. für das Reizdarmsyndrom, Colitis ulcerosa, Depression, Demenz und nichtspezielle Rückenschmerzen aufgenommen.

Phytotherapeutische Therapien erleichtern die Behandlung bei Erkältungskrankheiten, wie Nasennebenentzündung, Bronchitis, Rachen- und Kehlkopferkrankungen etc. Es besteht dadurch nicht zuletzt die Möglichkeit zur Einsparung von Antibiotika.

In einer Studie zur Wirksamkeit von Naturheilverfahren bei Infektanfälligkeit bewerteten 90% der Teilnehmer die Wirkung positiv (Kraft K)

Insgesamt ist der Einsatzbereich für Heilpflanzen erfahrungsgemäß deutlich größer. Es gibt fast kein Gebiet der Medizin in dem die Heilpflanzen keine Rolle spielen. Heilpflanzen haben deutlich weniger Nebenwirkungen wenn die Dosierungsvorschriften eingehalten werden und in manchen Krankheitsfällen eine gleichwertige Heilwirkung, teilweise sogar eine überlegene Heilkraft im Vergleich zu chemischen Medikamenten. Das schliesst im konkreten Fall eine ärztliche Abklärung und evtl. eine Therapie im schulmedizinischen Sinne selbstverständlich nicht aus.

Viele Erkrankungen erlauben eine phytotherapeutische Behandlung, teilweise auch nur im unterstützendem Sinne (add on), dazu gehören z.B.

  • Unruhezustände, Schlaflosigkeit
  • Verdauungsprobleme wie Verstopfung oder Durchfall
  • Leber- / Gallekrankheiten, Cholesterinämie
  • Kreislaufbeschwerden
  • Herzerkrankungen
  • Rheuma, Arthrose
  • Nieren- und Blasenbeschwerden
  • Hautkrankheiten

 

Es gilt den Fokus auf eine “individuelle Phytotherapie” zu legen (Meier B),
die passende Heilpflanze zu finden, dazu möge der Gebrauch des “PHYTOSCOUT” dienen


Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie ist eine sanfte Behandlungsmethode bei:

  • Wirbelverschiebungen
  • Beckenschiefstand
  • Beinlängendifferenzen

Mineralstoffe und Vitamine

Es empfielt sich die Versorgung mit diesen essentiellen Wirk- und Aufbaustoffen vorrangig durch eine hochwertige Ernährung zu gewährleisten.

Bei bestimmten Krankheiten und bei labormäßig festgestelltem Mangel, kann durch eine individuelle Zufuhr von Mineralstoffen und Vitaminen das Defizit ausgeglichen werden. In Zusammenarbeit mit Labor Synlab.

Unter anderem bei folgenden Krankheiten :

  • Altersbeschwerden
  • Osteoporose
  • Erschöpfung

Empfehlenswert auch als Injektion um die Resorption zu verbessern.

 


Schmerztherapie

Je nach Schmerzart kommt die passende Therapie zur Anwendung.

Nervenschmerz :

  • Homöopathie
  • Neuraltherapie

Muskel- und Gelenkschmerz: (Kniearthrose, Hüftarthrose)

  • Homöopathische Injektionen an den Schmerzort ( Homöosiniatrie )
  • L & B ( Liebscher & Bracht ) effektive manuell Druckpunkt-Technik

Wirbelsäulen, Rückenschmerz, Bandscheibenvorfall, Ischias:
in fast 30jähriger Erfahrung gute Erfolge mit z.B.

  • Bambus-Injektionen
  • Schröpfglasbehandlung
  • Neuraltherapie

Dazu gehört ein Übungsprogramm, Anleitung zur Rückenschulung, welches der Patient zuhause durchführt.

Gürtelrose

  • Homöopathie
  • Neuraltherapie

Neuraltherapie

Durch Injektionen an Nerven und bestimmten Akupunkturpunkten werden gestörte Strukturen regeneriert.

Unter anderem bei folgenden Krankheiten :

  • Schilddrüsenstörungen (Hyper- und Hypofunktion)
  • Hashimoto-Thyreoiditis
  • Vegetative Dystonie
  • Unruhe
  • Schlafstörungen
  • Schmerzen (siehe Schmerztherapie)
  • Migräne

Salutogenese

Das Gesunde förden.
Im Unterschied zur Pathologie bzw Pathogenese (Entwicklung der Krankheit) , wird hier das Augenmerk auf die Entwicklung und Förderung der Gesundheit gelegt. Die vorhandenen Potentiale sind zu aktivieren. Resourcenorienriert.
” Gesundheit ist Gesundenkönnen ” (Hemmerich)

Ausgehend von der HRV (Heart-Rate-Variability)-Messung (siehe HRV) d.h. der Messung des vegetativen Nervensystems, werden Übungen und Medikamente zur nervlich-seelischen Regeneration verordnet.
Vorteil: der Verlauf der Genesung wird mit biosign HRV-Scanner dokumentiert. Die Verlaufbeobachtung kann auch zu Hause durchgeführt werden.

Die Informationswege im Körper verlaufen über zwei Wege:

1. neurovegetativ: Streß vom CANNON-Typ

  • Durchblutungssteuerung
  • Wärmeregulation
  • Herzfrequenz
  • Zusammensetzung der Verdauungssäfte
  • Darm-und Blasenmotilität
  • Blutzuckersteuerung
  • Muskelspannung

2. hormonell: Streß vom SELYE-Typ
führt zum “erworbenen Hilflosigkeits-Syndrom”, kein fight or flight mehr.
von der Hypophyse zur

  • Nebenniere ( Kortison bzw. Cortisol,Sexualhormone )
  • Schilddrüse
  • Eierstöcke und Hoden

Bei Erschöpfung der Nebenniere ( Adrenal Fatigue) können folgende Beschwerden auftreten:

  • Schlaflosigkeit
  • Müdigkeit, chronische
  • Chronic Fadigue Syndrom
  • Depression (Erschöpfungsdepression)
  • Angst, Unruhe
  • Konzentrationsstörung, Gedächtnisschwäche
  • Weichteilrheuma
  • Allergie (Nahrungsmittel-,Pollenallergie, Asthma)
  • Hypotonie
  • bes. in der 2. Lebenshälfte:
  • Gewichtszunahme, Heißhunger auf Schokolade
  • Muskelschwäche
  • Fibromyalgie
  • Blutzuckerschwa nkungen
  • Burn out

TEM

Die Traditionelle Europäische Medizin geht zurück auf Hippokrates, weitergeführt von Galen, Hildegard von Bingen, Paracelsus, Rademacher, Kneipp, Rudolf Steiner, von Bernus und viele andere mehr. Sie ist im wesentlichen eine Erfahrungsheilkunde.

Aderlass
Der Aderlass war schon vor tausend Jahren ein Kardinalheilmittel, aber auch in der modernen Medizin
( jetzt Hämodilution genannt ) gilt er als eines der wirkungsvollsten durchblutungsfördernden Massnamen.
Unter anderem bei folgenden Krankheiten :

  • Durchblutungsstörungen

Eigenblut-Therapie
Bewährtes Naturheilverfahren bei allen Allergien. Mit Zugabe von entsprechenden homöopathischen Medikamenten, welche nach konstitutionellen Gesichtspunkten (Irisdiagnose) ausgewählt werden.
Unter anderem bei folgenden Krankheiten :

  • Heuschnupfen
  • Nahrungsmittelallergien
  • Urtikaria (Nesselsucht)
  • Sonnenallergie
  • Asthma

Blutegel-Therapie
Sie hat ihre Hauptwirkung bei Venenerkrankungen ( Varicöses Syndrom ) und chron. Entzündungen.

Schröpfglas-Massage 
Eine altbewährte Methode gegen Schmerzen, besonders Rückenschmerz und hartnäckige Schulter- Nackenbeschwerden/Verspannung.