Diagnose

Das Wichtigste vor Beginn der Behandlung ist die Diagnoseerstellung. Eine genaue Diagnose dient als Basis für eine gezielte Therapie.

Selten kann eine einzelne Diagnosemethode die Krankheitsursachen klären, deshalb ist es meist nötig mehrere Untersuchungsmethoden zu kombinieren.

Über eine Auswahl der Diagnosemethoden können Sie sich hier bereits vorab informieren.
Bei einem persönlichen Beratungsgespräch können weitere Diagnosemethoden erläutert und offene Fragen geklärt werden.

Homöopathische Anamnese

Text in Arbeit

Augendiagnose

Die Augendiagnose gibt Hinweise auf die Konstitution und Disposition, sie zeigt die Neigung zu bestimmten Krankheiten.
Die Konstitution ist die Summe der angeborenen Eigenschaften, die Reaktionsbereitschaft des Individuums.

Die Augendiagnose ermöglicht Einblicke in den Stoffwechsel ( Magen, Darm, Bauchspeicheldrüse etc.) und davon ausgehend Empfehlungen für individuelle Ernährungsplanung. Das Auge ist anatomisch eine Ausstülpung des Gehirns und zeigt daher auch die Verfassung des Nervensystems.

Der größte Nutzen der Augendiagnose besteht im Auffinden von Schwachstellen im Organismus, Erkennen der Hintergründe von Erkrankungen und ermöglicht die exakte, individuell angepasste Therapie.

Kardivar

Mittels EKG-Messung wird die Balance zwischen Sympathicus (Adrenalin) und Parasympathicus (Acetylcholin) festgestellt.

Das Zusammenspiel von Herz und Hirn bestimmt sehr stark unseren Gesundheitszustand ( Prof. Servan Schreiber ) d.h. die Frage, wie wir den täglichen Stress verarbeiten können.

HRV

HRV Heart Rate Variability – Herzfrequenzvariabilität

Bei dieser Untersuchung werden feinste Abweichungen des Pulses gemessen, auch in Wechselwirkung mit dem Atemrhythmus. (Puls – Atemquotient)

Durch dieses Biofeedback kann die Entspannungs- und Regenerationsfähigkeit des Organismus trainiert werden.
Normalerweise stehen Anspannung und Entspannung in einem Verhältnis von 1 : 2. Das Atem – Puls – Verhältnis ist idealerweise 1 : 6.

Anspannung und Entspannung werden zentral vom Hypothalamus gesteuert, der mit der Peripherie über autonome Nerven verbunden ist. Das parasympathische Nervensystem versorgt die wichtigen Organsysteme (Magen-Darm-Trakt , Lunge, Urogenitaltrakt und das Herz-Kreislaufsystem).

Prognos

Ein Computergestütztes Mess- und Analysesystem, welches die Aktivität der Meridiane mißt.

Ziel ist es die Ursache der Beschwerden aufzudecken sowie zu behandeln und nicht nur Symptome zu unterdrücken oder zu bekämpfen. Gemessen werden die Endpunkte der Akupunkturmeridiane an den Fingern und den Zehen.

Weitere Informationen zur Technologie der Prognos-Meridiandiagnose:
PROGNOS® -Messtechnologie

Säure-Basen Diagnostik

Text in Arbeit